Aktuelles

Wissen rund um die Praxis, Prävention
Neue VersorgungsLeitlinie Typ-2-Diabetes: Screening bei erhöhtem Risiko und neuer Diagnose-Algorithmus 22.06.2023
Die aktuelle nationale VersorgungsLeitlinie (NVL) Typ-2-Diabetes wurde am 15. Mai 2023 veröffentlicht. Die NVL wird jeweils modular überarbeitet und befindet sich derzeit in Version 3. Die Neuerungen in der aktuellen Version betreffen das Screening auf Typ-2-Diabetes, die Diagnosestellung, die Überprüfung der Diagnose im Verlauf der Erkrankung sowie das Screening auf Folge- und Begleiterkrankungen. Laut Leitliniengruppe sind insbesondere die partizipative Entscheidungsfindung sowie die Reduktion des Risikos für Über- und Unterdiagnostik wichtige Punkte der neuen Version. In unserem Beitrag informieren wir Sie in kompakter Form über die Neuerungen in Bezug auf Screening und Diagnostik.
weiterlesen
Wissen rund um die Praxis, Prävention
Knapp, knapper, Antibiotika–Lieferengpässe belasten die Versorgung 07.06.2023
Die Versorgungslage bei Antibiotika ist derzeit angespannt: Lieferengpässe insbesondere bei Basis-Antibiotika wie Amoxicillin, Penicillin V, Ampicillin und Cotrimoxazol sorgen für massive Probleme bei der adäquaten Behandlung von Infektionskrankheiten. Das Bundeskabinett hat darauf mit dem neuen Lieferengpassbekämpfungsgesetz reagiert, durch das pharmazeutische Unternehmer u. a. ihre Preise für Kinderarzneimittel um bis zu 50 % erhöhen können. Um eine ausreichende Versorgung sicherzustellen, sollten Ärztinnen und Ärzte mehr denn je auf eine verantwortungsvolle, leitliniengerechte Verordnung von Antibiotika achten – und bei fehlender oder nicht eindeutiger Indikation diese nicht bzw. ausschließlich mit entsprechenden Begleituntersuchungen verordnen.
weiterlesen
Doctor, stress and woman with depression, burnout and overworked in hospital, deadline and tired. Healthcare, medical professional and nurse crying for mistake, depressed and fatigue with anxiety
Wissen rund um die Praxis, Prävention
Burnout bei Ärztinnen und Ärzten – Helfen am Limit! 26.05.2023
Burnout ist ein Phänomen, das in vielen Berufen vorkommt, aber insbesondere bei Ärztinnen und Ärzten sehr häufig anzutreffen ist. Die Arbeit in der Medizin ist von Natur aus anspruchsvoll, sowohl auf körperlicher als auch auf emotionaler Ebene. Die Kombination von extremer Arbeitsbelastung, steigendem Verwaltungsaufwand sowie einem hohen Maß an Verantwortung bringt viele Medizinerinnen und Mediziner an die Grenze ihrer Belastbarkeit und endet nicht selten in der klinischen Manifestation eines Burnout-Syndroms.
weiterlesen
Wissen rund um die Praxis, Digitalisierung
Negative Praxisbewertungen im Internet – Empfehlungen für Praxisinhaber 28.04.2023
Praxisbewertungen sind im Zeitalter des Internets und der sozialen Medien mittlerweile weit verbreitet. Sie können Patientinnen und Patienten dabei helfen, die richtige Wahl zu treffen, wenn es darum geht, eine Praxis oder anderweitige medizinische Einrichtung auszuwählen. Auch Ärztinnen und Ärzte können Praxisbewertungen für die Vermarktung und Reputation ihrer Praxis nutzen. Doch was passiert, wenn die eigene Praxis plötzlich negative Bewertungen erhält bzw. wie sollte und darf darauf reagiert werden?
weiterlesen
Wissen rund um die Praxis, Vorsorge
Atemwegserkrankungen durch RSV auf dem Vormarsch 21.12.2022
Das Robert Koch-Institut (RKI) verzeichnete in den letzten Wochen einen rasanten Anstieg akuter Atemwegserkrankungen. Laut RKI-Bericht liegen die Werte aktuell sogar über dem Niveau der Vorjahre zum Höhepunkt schwerer Grippewellen. Neben Influenza- und Coronaviren tritt dabei ein weiteres Virus in den Mittelpunkt: das Respiratorische Synzytial-Virus – kurz RSV. Es führt besonders bei Babys und Kleinkindern zu teils schweren klinischen Verläufen und macht nicht selten eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich. Durch die rasante Verbreitung bringt es aktuell viele Kinderkliniken an die Grenze ihrer Kapazitäten und lässt Mediziner besorgt auf die Versorgung erkrankter Kinder blicken.
weiterlesen
Wissen rund um die Praxis
Vom Standardpatienten zu mehr Gendermedizin 18.05.2022
Lange Zeit galt der Mann als Referenzobjekt in der Medizin: Noch bis in die 1990er-Jahre wurden Medikamente fast ausschließlich an Männern getestet. Heutzutage herrscht Konsens darüber, dass die Wirksamkeit von Medikamenten und das Auftreten unerwünschter Ereignisse bei Mann und Frau zum Teil stark verschieden sind. Eine aktuelle repräsentative Umfrage ergab nun, dass sich viele Menschen in Deutschland eine geschlechtersensiblere Medizin wünschen.
weiterlesen

Alle Fortbildungen auf einen Blick

 

Zu den Fortbildungen

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung